EXZELLENTE BILDUNG FÜR IHR KIND

Über hundert Schülerinnen und Schüler aus Deutschland und aus vielen anderen Nationen haben in unserem Internat ein zweites Zuhause gefunden. Zugleich ist die Loburg der Ort, an dem sie ihre schulischen Leistungen und ihre Persönlichkeit weiterentwickeln können.

Wenn Sie sich die Frage stellen, ob ein Internat für Ihr Kind in seiner derzeitigen Lern- und Lebensphase der richtige Schritt ist, finden Sie hier Informationen zum Leben auf der Loburg und zu unserer Philosophie von Bildung und Erziehung.

Machen Sie sich ein Bild von dem Alltag unserer Schülerinnen und Schüler, wie sie untergebracht sind, wer sich um sie kümmert und wie wir sie schulisch und außerschulisch fördern. Und wie wir erreichen möchten, was uns eigentlich am wichtigsten ist: nämlich, dass sich ihr Kind wohl fühlt und dass es einen Weg findet, zu zeigen, was in ihm steckt.


Dr. Oliver Niedostadek
Geschäftsführer und Internatsleiter

LERNEN SIE UNS KENNEN

Die Loburger Philosophie

Die Stärken und Begabungen eines jeden Jugendlichen fördern und ein Lebensumfeld schaffen, das sie als ein zweites Zuhause erleben.

Das Schloss Loburg

Ein zweites Zuhause auf der Loburg. Hier leben unsere Schülerinnen und Schüler in kleinen, nach Alter und Geschlecht aufgeteilten Wohngruppen.

Das Team Loburg

Unsere Erzieher sind ausgebildete Lehrer, Diplom- und Sozialpädagogen und im Umgang mit Jugendlichen besonders geschult und erfahren.

Loburger Internatsgemeinschaft

Ob Erzieher, Hausmeister oder Schüler – hier auf der Loburg hält jeder zusammen, denn bei uns steht die gegenseitige Unterstützung an erster Stelle.

Loburger Freizeitangebote

Neben den verpflichtenden Lernzeiten nimmt jeder Schüler dienstags und donnerstags an einem unserer vielseitigen Freizeitangebote teil.

Loburger Bildungsprogramme

Unser neues Bildungsangebot: In interaktiven Workshops Interessen nachgehen, Kompetenzen stärken und Hilfestellungen bekommen.

LOBURGER STIMMEN

„Mein Herz schlägt für die Familie, für Borussia Mönchengladbach und für die Loburg.“

Josef HollmannHausmeister

„Es gab keinen Morgen, an dem ich dachte, da muss ich jetzt nicht hinfahren.“

Beate BigalkeLehrerin

„Es zieht ehemalige Schüler immer wieder zur Loburg zurück, um zum Beispiel zu heiraten oder ihre Kinder taufen zu lassen.“

Wolfgang RensinghoffInternatsseelsorger

„Hier bilden sich Freundschaften über Nationalitäten hinweg, das ist ein ganz großes Glück, was wir hier haben.“

Petra TretowErzieherin

„Hier scheint immer die Sonne, zur Not produzieren wir uns die Sonnenstrahlen selbst.“

Christa SandmannSekretärin